Stadtsportal.TV Videoproduktion München - Sportvideos

Eishockey 2. Liga

del2Hier findest Du alle wichtigen Informationen zum Eishockey in der 2. Liga in Deutschland. Seit 2013 gehört die 2. Deutsche Eishockey 2. Liga zur DEL und trägt daher den Namen DEL2. Früher war es die zweite Eishockey Bundesliga, aus der man allerdings nicht allein aus sportlicher Kraft in die erste Liga (DEL) aufsteigen konnte, weil die DEL eine geschlossene Gesellschaft mit Lizenzvergabe an finanziell gut aufgestellte Clubs ist. Durch die Änderung und die Kooperation der DEL mit dem Deutschen Eishockey Bund und der ESBG, die das Eishockey der 2.Liga organisiert, ist es jetzt möglich als Meister der Eishockey 2. Liga in die DEL aufzusteigen.

Starbulls Rosenheim schlagen DEL2-Tabellenführer Bremerhaven 4:2

 eishockey bundesliga starbulls rosenheim pinguins bremerhaven

Nach der 5:7-Auswärtsniederlage am Freitagabend in Kassel hatten die Starbulls Rosenheim am Sonntag einen noch dickeren Fisch zu Gast: Den Tabellenführer aus Bremerhaven. Die Gäste waren bis zu diesem Spiel 6 Spiele in Folge ungeschlagen, während die Rosenheimer im unteren Tabellendrittel angelangt sind.

12.Spieltag der 2. Deutschen Eishockey-Liga: STarbulls Rosenheim gegen Fishtown Pinguins Bremerhaven. Sieben Gegentore bei 5:7 im Kassel am Freitagabend waren Starbulls-Trainer Franz Steer eindeutig zuviel. Torwart Lukas Steinhauer, der noch im letzten Heimspiel gegen Kaufbeuren ohne Gegentor blieb musste Timo Herden weichen. Und der machte seine Sache zunächst sehr gut.

McLeod bringt Starbulls in Führung

Bremerhaven trat von Anfang an im Stile eines Tabellenführers auf und hatte gute Torchancen. Der Tabellenführer war nach dem 5:1-Sieg am Freitag in Garmisch gleich in Oberbayern geblieben und ging somit frisch ins Spiel. In einem Temporeichen ersten Drittel dauerte es bis zur 13. Spielminute bis die Starbulls einen nennswerte Aktion vorzuweisen hatten und die führte direkt zum 1:0. Wade McLeod im Zusammenspiel mit CJ Strech und McLeod netzt zuverlässig ein. Sein 6. Saisontor.Zum Ende des ersten Drittels hatten die Starbulls eine Minute lang zwei Spieler mehr auf dem Eis.Ihnen fehlte in dieser Luxus-Situation allerdings die Kreativität den Bremerhavener Abwehr-Riegel zu knacken.

Zu Beginn des zweiten Drittels wurde es gleich laut - dank Wade McLeod! Bereits 20 Sekunden Knach Wiederbeginn legte der Kanadier sein zweites Tor nach und wurde dabei wie schon beim erste Tor von CJ Strech bedient. Jonas Langmann im Bremerhavener Tor total überrumpelt.

Zwei Minuten später packte Stefan Loibl den Hammer aus und erhöhte auf 3:0 für die Starbulls Rosenheim. Gegen den Schlagschuss des 19jährigen war Langmann machtlos. Das dritte Saisontor von Stefan Loibl. Und wieder kam der Pass vor dem Tor von CJ Strech. 3:0 für Rosenheim - Auszeit Bremerhaven - so konnte es nicht weiter gehen. Ich weiß nicht, was Trainer Benoit Doucet seinen Spielern gesagt hat, aber er hat genau die richtigen Worte getroffen.

Bremerhaven kommt im Powerplay zurück

Die 27. Spielminute: Die Starbulls spielen schon in Unterzahl als Gustav Veisert wegen Spielverzögerung ebenfalls auf die Strafbank muss. Mit zwei Spielern mehr auf dem Eis brauchten die Pinguins gerade Mal fünf Sekunden bis Tim Miller trocken ins kurze Eck traf. 1:3 aus Sicht der Gäste durch das sechste Saisontor von Tim Miller. Bremerhaven weiterhin im Powerplay mit einem Mann mehr. Eine Sekunde vor Ablauf von Veiserts Strafzeit zog Gabe Guentzel ab und markierte den Anschlusstreffer zum 2:3. Die Pinguins waren wieder da. Das haben die Gäste im Stile einer Spitzenmannschaft schön herausgespielt - das muss man neidlos anerkennen. Dieses Mal Auszeit von Starbulls-Trainer Franz Steer, der diesesmal deutlich gesprächiger war. Schaut euch das mal an! Das Spiel hat uns eigentlich schon gehört und jetzt sind die drauf und dran, dass die uns hier die Punkte wegnehmen! Aufwachen, meine Herren! Das tat seine Mannschaft nur bedingt. Außer einer Chance von Fabian Zick war nicht mehr drin. Dennoch retteten die Starbulls ihre Führung ins Schlussdrittel.

McLeod macht mit Hattrick alles klar

Doch der Ausgleich lag weiterhin in der Luft. Rosenheim stehend KO nur noch mit dem verteidigen beschäftigt. Bremerhaven fuhr einen Angriff nach dem anderen. Zwei Mal vergab David Zucker in aussichtsreicher Position die Chance zum 3:3. 10 Min vor Schluss verhinderte Timo Herden meisterhaft das Tor gegen Jordan Owens. Für diese Rettungstat erhielt er die kollektive Dankbarkeit der Starbulls Fans. Doch es war noch längst nicht ausgestanden! Hoffen und Bangen bei den Zuschauern, ob die Starbulls dieses Spiel über die Runden bringen. Ein Spiel gegen die Zeit. Als Bremerhaven in der letzten Spielminute den Torwart vom Eis nimmt können sich die Starbulls befreien. CJ Strech - Wer sonst - bringt die Scheibe zu - na klar -Wade McLeod und der schiebt locker zum so wichtigen 4:2 für die Starbulls ein. Der 10. Assist von Strech führt zum 8. Saisontor von Mc Leod und beides zusammen zum Sieg der Starbulls Rosenheim gegen die Fishtown Pinguins aus Bremerhaven.

Wir fassen zusammen: Die Starbulls schlagen den Tabellenersten. Zweiter Heimsieg in Folge. Wade McLeod trifft dreimal und CJ Strech bereitet vier Tore vor.

Das Video zum Spiel gibt es ab Montag, 19.10.2015 um 19.15 Uhr auf www.rfo.de

 

Folge unseren Bundesliga-Vorhersagen!

Du musst also nicht lange nach den besten Bundesliga Vorhersagen, Prognosen und Wettquoten suchen! Auf Stadtsportal.TV bekommst du alles auf einen Blick auf dem silber Tablett serviert.

Folge Stadtsportal.TV auf Facebook, Twitter oder erhalte unsere Bundesliga Tipps jeden Donnerstag bequem per Email.

wett vorhersagen youtubeBundesliga Vorhersage Facebook Bundesliga Vorhersage EmailBundesliga Vorhersage twitter

DEL2 Ergebnisse

Das sind die Ergebnisse der DEL2.

Eishockey 2. Liga Tabelle

Die Tabelle der 2. Eishockey Liga gibt es auf Pointstreak.

Eishockey-Ticker

Der Eishockey Live-Ticker von Stadtsportal informiert immer aktuell aus den Stadien der 2. Deutschen Eishockey Liga. Verfolge in unserem Live Ticker Eishockey aus der zweiten Liga. Verpasse kein Tor Deines Lieblingsvereins der DEL2 Playoffs 2015! Fiebere bei unserem Eishockey Live Ticker mit Deiner Mannschaft mit und freue Dich über die Siege Deines Teams in der zweiten Eishockey Bundesliga.

  • Preise für den Eishockey Live-Ticker

  • Eishockey Live Ticker zu den DEL2 Playoffs 2015 - 2€ (maximal 3600 Abonnenten, ab 150 mit Live-Video vom Spitzenspiel!)
  • Live Ticker Eishockey - 2. Bundesliga Spiele der Hauptrunde - 0,70 € (maximal 1600 Abonnenten, ab 500 mit Live-Video vom Spitzenspiel)
  • Eishockey Ticker - DEL2 Playoff-Final-Spiele 2015 - 2,70 € (maximal 600 Abonnenten, ab 100 mit Live-Video)
    • DEL2 Live Ticker - 480 x 0€

Eishockey 2. Liga Live

Neben dem Eishockey Live Ticker bietet Stadtsportal die Möglichkeit Eishockey 2. Liga Live als Video ins Internet zu übertragen. Dabei kannst Du Eishockey aus der 2. Liga Live in Full HD sehen, das mit einer oder mehreren Kameras aufgenommen wird. Zusätzlich gibt es auch die Möglichkeit ein Kommentator live aus den Stadion der DEL2 berichten zu lassen. Beispielsweise aus Bietigheim, Rosenheim, Ravensburg oder Riessersee

Kosten Eishockey 2. Liga Live

Eishockey 2. Liga Live (ab 200 Abonennten 1 Euro pro Spiel zusätzlich übernimmt der Verein Anfahrt und eine Servicepauschale für das technicshe Equipement)

Eishockey DEL2 Live (Playoffs 2015) - ab 50 Abonnenten / Spiel: 1 Euro

Weitere Links zur DEL2:

Homepage der Liga-Leitung DEL-2.Org

Ergebnisse der DEL2 auf Pointstreak